Laubenpieper und Schnecke

Imagen de Fangoso
In den Zentren Berlins hocken viele Menschen aufeinander. Dementsprechend groß ist der Bewegungsdrang. Was wäre Berlin ohne seine Parkanlagen, Grünflächen und spreenahen Brachen?
 
Unglaublich viele Menschen laufen herum, balancieren auf Bändern oder liegen einfach nur rum. Doch es gibt eine Spezies unter den Berlinern, für die ist das zu wenig. So entwickelte dieser Berlin-Typus auf der Basis einer leipziger Idee das Prinzip der freien Scholle, die Parzelle. Der Laubenpieper ist entstanden. Auch im Fall des Laubenpiepers wird der städtische Kontrast ausgelebt, starke Wohnverdichtung und doch einen eigenen Freiraum im Grünen haben. In den wärmeren Monaten Berlins, also wenn man sich ungeschützt draußen aufhalten kann, verwirklicht der Laubenpieper seinen Traum vom frischen Gemüse, Obst und Selbstbauheim. Hier werden auf kleinstem Raum Pflanzen angebaut, z.B. der Rhabarber, eine deutsche Delikatesse, die man roh oder als Kuchen zum Kaffee ist.
 
Ich weiß nicht genau, ob die spanischen Mitberliner dieses gesunde Gemüse kennen, in Andalusien jedenfalls nicht, ist auch zu trocken. Es geht jedenfalls darum, das Berlin viel zum Thema Selbstversorgung zu bieten hat. Besonders in Krisenzeiten hat die Parzelle eine große Bedeutung für den berliner Stadtmenschen. Es gibt derzeit auf knapp 3030 Hektar 73600 Kleingärten, Datschen, Parzellen. Auf so einer Parzelle kann man prima eigenes Gemüse und Obst anbauen und den Speiseplan zuhause ergänzen statt Bierflaschen und Einweg-Grills im Park zu vergessen. 
 
Doch die Früchte des Gartens sind bedroht und zwar regelmäßig. Ein Schnecke mit Gehäuse setzt dem Treiben der Kleingärtner stark zu, sie fällt gerne über Rhabarber, Salat oder Erdbeere, eigentlich alles, was irgendwie grün, saftig und bekömmlich ist, her. Eine unglaubliche Nerverei, wenn man immer zur Dämmerung, die Beete nach Schnecken absuchen muss und sie dann gesammelt 'entsorgt', meistens umsonst. Die Spanier sind da schlauer: die Schnecken werden gesammelt und in weitmaschigen Netzen gewässert. Sie werden als Delikatesse vorbereitet. Man macht aus einem Problem eine Delikatesse. Jetzt ist gerade Hochsaison in Andalusien: Caracoles und Cabrillas essen!
 
   
Was hier noch wimmelt ist dort schon Delikatesse, doch liebe berliner Laubenpieper:
Olivenöl kann nicht durch Butter ersetzt werden!
 
Caracoles sind die etwas kleinere und hellere Variante der Gehäuseschnecken, Cabrillas die etwas größere und dunklere. Das Entscheidende ist natürlich die Soße, Caracoles und Cabrillas Soße unterscheiden sich darin, dass die Cabrillas-Tinktur meistens mit Tomate, Zwiebel, Chili (man kann auch süße Paprika nehmen) und jede Menge Minze zubereitet wird, reichlich Olivenöl nicht zu vergessen. Sie ist deutlich roter (auf 2 kg Cabrillas kommt 1 kg Tomate) und schärfer: einfach herrlich!
 
Nur Mut liebe berliner Laubenpieper, Schnecken sammeln, im Netz wässern, kochen und dann verspeisen. Dann könnte sich doch noch ein positives Verhältnis zur Schnecke mit Gehäuse entwickeln und zum Nachtisch hätte man schöne Erdbeeren mit Vanilleeis und einen Dip Rhabarber.
 
Nur Mut liebe spanischen Mitberliner, probiert ruhig mal Rhabarberkuchen, wenn ihr schon nicht in Al Andalus die leckeren Cabrillas essen könnt, weil ihr dummerweise gerade in Berlin seid.
 
Herzlichst
Fangoso
 
Su voto: Nada Promedio: 10 (4 votos)
 

Comentarios

Caracol saca los cuernos al Sol...

Enhorabuena por su segundo artículo!

Se ha ganado un platito de caracoles con el café!!

Como siempre,
Su Hombre!

Mmmm... Schnecke mit Café,

Mmmm... Schnecke mit Café, lecker!
Eigentlich ist alles beim Essen erlaubt, denke ich.

Danke, Su Hombre!

Imagen de Fangoso

Mi Hombre

Nun ja, ich gebe zu, Kaffee ist für mich eine Art Lebenselexir, da kann das schon mal passieren. Normaler Weise mit eiskaltem Bier, versteht sich!
Herzlichst
Fangoso

Imagen de A. Shopenhaua

Ruibarbo

El ruibarbo esta muy bueno, pero sólo en tartas. Ideal es tarta de base galleta-mantequilla, tal vez manzana y ruibarbo. Se come con helado de vainilla.

Cuidado con comer mucho ruibarbo ya que afecta sobremanera al sistema renal, también afecta al esmalte dental.

Los epañoles berliners NO lo conocían, yo sí, porque nací en el siglo diecinueve, soy una persona decimonónica.

Laubenpieper, su nueva palabra en alemán.

Bendigo a todos aquellos que hoy han encontrado el artículo de Fangoso más dificil de entender y por lo tanto han visto como se caía su concepción del alemán que creen saber.

Muy suyo

A. Shopenhaua

Quizás ustd. no conociese el

Quizás ustd. no conociese el ruibarbo antes de "nacer" en Alemania, pero sí hay muchos Españoles, entre los que me encuentro, que conocemos tan maravilloso vegetal/fruta desde antes de nuestra llegada a tierras Teutonas. Básicamente, porque no es oriundo de Alemania, más bien los Chinos llevan miles de año usándolo (ese gran lugar común) y ni siquiera parece ser que fuesen los germanos los que extendiesen su cultivo en Europa, ese honor se lo llevan los Ucranianos, y sobretodo porque en lugares tan dispares como los Estados Unidos (e idiotizados) y la pérfida Albión su uso es tan común que forma parte de la gastronomía tradicional.

Además, el ruibarbo como mejor está es licuado, aunque he de reconocerle que en la combinación con manzana ha acertado.

Salud!

Imagen de Fangoso

Kompott

Oh ja, lieber Anónimo,
Kompott aus Rhabarber und Erdbeeren, und weil die Deutschen so gerne Äpfel essen, geht auch Apfel. Doch scheint es mir, das die Chinesen ihre Kultur in Spanien und es gibt derer viele hier, etwas vernachlässigen, zumindest verkaufen sie hier keinen Rhabarber, dafür aber jede Menge Plastikprodukte.
Herzlichst
Fangoso

Imagen de Fangoso

Stimmt, "deutsche Sprache,

Stimmt, "deutsche Sprache, schwere Sprache", eine der Tricks oder Tücken ist das Zusammensetzen von Wörtern, z.B. 'Umwelverträglichkeitsprüfung': Umwelt-Verträglichkeit-Prüfung, besonders in der deutschen Bürokratie findet dieses Verfahren Anklang. Man versteht zwar das Wort, aber die Bedeutung nicht. Die andere Möglichkeit die lieben spanischen Mitberliner zu verwirren sind "Schachtelsätze" oder "Bandwurmsätze". Auch besonders beliebt in bürokratischen oder juristischen Formulierungen. Wenn man ans Ende des Satzes angekommen ist, hat man vergessen womit er begann.
Ich werde mich bemühen, mich kurz zu halten!
Herzlichst
Fangoso

yogures

anda, no sabia que esa cosa tenia nombre en castellano tambien.

muchas veces he visto yogures de ruibarbo y fresa, tiene cojones la cosa. es venenoso dicen, igual que el perejil.

Imagen de Fangoso

Verdad

Lieber Yogur bio,
es stimmt, wenn man Petersilie mit Hundspetersilie verwechselt gibt es unangenehme Nebenwirkungen. Auch Menschen mit Alkoholproblemen sollten von Rhababer Abstand nehmen. Doch Kfz-Mechaniker (die nennen sich heutzutage mechatroniker, wegen der vielen Elektrik), die sollten viel Rhabarber essen, wegen der Oxalsäure, die hat eine neutralsierende Wirkung auf Öl, Abgas und Geschwätz.
Herzlichst
Fangoso

Kohlrabi bzw. colinabo

So komische Sachen essen die Deutschen... und auch die sogenannte Spanier, ich weiss´s

Schon wieder danke, Herr Fangoso.

So eine Ehre,

Sancho Garbanzo

Imagen de Fangoso

Essen und Gewohnheiten

Kohlrabi mit Käse überbacken, unübertroffen! Aber das Beste unter den Berliner Speisen sind immer noch Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl. Leinöl, bekannt seit der Jungsteinzeit, kann man essen, man kann mit Leinöl Möbel versiegeln und Autos mit fahren. In Bayern findet man Leinöl deshalb auch nur in der Tischlerei Abteilung im Baumarkt.
Herzlichst
Fangoso

Hopfenwälder

In Bayern gibt es die besten Schweinebraten -statt unbekannten Gemüse- und mehr Arbeitsmöglichkeiten.

Habe die Ehre,
Sancho Garbanzo, ehemaliger Wittelsbacher u.a.

Imagen de Fangoso

Hör' ma uff

Stimmt, Schweinebraten! Doch Berliner essen immer noch wenn's um die Wurst geht, Bulette. Schmeckt sogar kalt...naja.
Herzlichst
Fangoso